WEITERHIN GEÖFFNET: DIE GTÜ-PRÜFSTELLEN BIETEN SERVICE RUND UM DIE HU WEITER AN!

Der Lockdown: Die HU dient der Sicherheit im Straßenverkehr • Bester Service unter Einhaltung geltender Sicherheits- und Hygienemaßnahmen an GTÜ-Prüfstellen in ganz Deutschland •

Aufgrund der Corona-Pandemie befindet sich Deutschland erneut in einem Lockdown. Es gelten zahlreiche Einschränkungen für das öffentliche Leben, wie beispielsweise ein in weiten Teilen geschlossener Einzelhandel. Ausgenommen davon bleiben jedoch Prüfstellen- und Werkstattbesuche, die trotz Ausgangsbeschränkungen weiterhin erlaubt sind. Die Bundesregierung stuft die Hauptuntersuchung als wesentliche Dienstleistung für eine zuverlässige Mobilität ein. Schon im ersten Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 war die HU weiterhin geregelt möglich – diese ist nach wie vor Pflicht bei jedem zugelassenen Fahrzeug.

Die mehr als 750 Prüfstellen der GTÜ-Partner sowie ein Großteil der Prüfstützpunkte stehen ohne Einschränkung zur Verfügung und sind auch in der gegenwärtigen Ausnahmesituation ein verlässlicher Partner für diese wichtige Dienstleistung im Sinne der Verkehrssicherheit und zur Aufrechterhaltung einer zuverlässigen Mobilität. Sie prüft, ob sich das Fahrzeug in technisch einwandfreiem Zustand befindet.

Quelle: Gesellschaft für technische Untersuchung mbH